Der Verlag | Bücher | Lieferbare Titel

Kontakt

Lieferbare Titel


Anna Gamma
Ruhig im Sturm
Zen-Weisheiten für Menschen, die Verantwortung tragen

10 x 15 cm, 176 Seiten, gebunden
€ [D] 16,90   € [A] 17,40
ISBN 978-3-942085-54-0

Wach und präsent im Alltag: Auch in stürmischen Zeiten innere Ruhe und Gelassenheit bewahren, sich auf das Wesentliche konzentrieren, mit dem Herzen wahrnehmen und denken. Die Zen-Meisterin und Psychologin Anna Gamma zeigt, wie wir diese Qualitäten eines erfolgreichen, verantwortlichen Handelns im Privat- und Berufsleben durch die inspirierende Weisheit des Zen entwickeln und vertiefen können


Über die Autorin:
Anna Gamma, Dr. phil., ist Psychologin, autorisierte Zen-Meisterin in der Glassman-Lassalle-Zen-Linie, Mitglied des Katharina-Werks und Leiterin des Zen-Zentrums Offener Kreis in Luzern, wo sie auch lebt. Aus dem Geist des Zen entwickelt sie Lehrgänge für Führungskräfte zur Förderung des ganzheitlichen Bewusstseins. Sie ist Autorin mehrerer Bücher, Dozentin, Referentin und Coach.


David R. Loy
Erleuchtung, Evolution, Ethik
Ein neuer buddhistischer Pfad

240 Seiten, gebunden
€ [D] 19,90   € [A] 20,50
ISBN 978-3-942085-46-5

E-Book € [D] 15,99   € [A] 16,20
ISBN 978-3-942085-53-3

Der Gelehrte und Zen-Lehrer David R. Loy umreißt in diesem Buch die Grundmerkmale eines zeitgenössischen Buddhismus. Dieser ist weit mehr als ein psychologisches Selbsthilfeprogramm für das individuelle Glück oder eine Anleitung für einen Ausstieg aus dieser Welt. Seinen wichtigsten Lehren treu bleibend, tritt der Buddhismus hier zugleich in einen fruchtbaren Dialog mit der Moderne – über individuelles und gemeinschaftliches Leiden und Erwachen, über persönlichen und gesellschaftlichen Wandel, über Evolution, Ethik und die Tatsache, dass alles mit allem zusammenhängt.


„Wenn wir dem Grundanliegen des Buddha beipflichten, das Leiden zu beenden, müssen wir dann nicht auch seine gesellschaftlichen Ursachen verstehen und angehen? Müssen wir nicht, wenn wir Ertrinkende aus dem Wasser ziehen, auch darüber nachdenken, warum eine wachsende Zahl von Menschen unterzugehen droht? Wer oder was stürzt sie ins Meer?“ (David R. Loy)
Über den Autor:
David Robert Loy ist Professor, Autor und Lehrer in der Sanbo-Zen-Überlieferung des japanischen Zen-Buddhismus. Seine Artikel erscheinen regelmäßig in wichtigen Zeitschriften und buddhistischen Magazinen, wie Tricycle, Shambhala Sun, Inquiring Mind und Buddhadharma, sowie in verschiedenen akademischen Journalen. David Loy ist mit Linda Goodhew verheiratet, einer Professorin für Englische Literatur und Sprache (und Koautorin von The Dharma of Dragons and Daemons). Viele seiner Schriften sowie Audio- und Videovorträge und Interviews sind auf seiner Webseite abrufbar: www.davidloy.org.


AschePerlen

Zeugnisse aus 20 Jahren Friedenspraxis in Auschwitz
mit Bernie Glassman und den ZenPeacemakers

Herausgegeben von Kathleen Battke (D) 
Inspiriert und mitherausgegeben von Ginni Stern (USA) und Andrzej Krajewski (PL)

Zweisprachig: Deutsch-Englisch
Hardcover, 360 Seiten
€ [D] 24,90   € [A] 25,60
ISBN 978-3-942085-47-2

E-Book € [D] 18,99   € [A] 19,20
ISBN 978-3-942085-50-2

1996 wagten Bernie Glassman, Eve Marko und Andrzej Krajewski zusammen mit Ginni Stern und 150 weiteren Menschen aus zehn Nationen erstmals ein Retreat in Auschwitz-Birkenau. Seither findet es alljährlich als friedensstiftende Praxis statt. 

An diesem Ort, an dem millionenfacher Mord zur Maschinerie wurde, begegnen die Teilnehmenden nicht nur den Schrecken der Vergangenheit, sondern auch ihrem eigenen inneren Opfer/Täter, den Grenzen der/ihrer Menschlichkeit und der Fülle des gesamten Lebens in der Gegenwart, im Hier und Heute. Eine Praxis, die tief bewegt und das Leben vieler verändert hat.

Dieses Buch versammelt Zeugnisse von über 70 Teilnehmenden aus aller Welt und zwei Jahrzehnten. Wer „das Phänomen Auschwitz“ noch tiefer ausloten will, wer für sich nach einer herzöffnenden Friedenspraxis sucht, kann sich von diesen aufrichtigen Geschichten berühren und inspirieren lassen. Und sieht sich ermutigt, aufzubrechen.

Über die Autoren:
Andrzej Krajewski sorgt als polnischer ZenPeacemaker und Spiritholder alljährlich vor Ort für den Rahmen des Retreats. Ginni Stern ist eine der wenigen Teilnehmerinnen, die bisher alle BearingWitness-Retreats in Auschwitz mitgemacht hat. Als US-Amerikanerin mit jüdischen Wurzeln ist sie seit fast 10 Jahren Koordinatorin des Retreats. Beide hatten zur gleichen Zeit die Idee, das 20. Jubiläum dieser Praxis in Auschwitz mit einem Gedenkbuch zu würdigen. Kathleen Battke, Retreat-Teilnehmerin 2011 und 2014, nahm als Publizistin und Schreibende die Herausforderung an, Beiträge zu sammeln und bis zur Herausgabe zu begleiten.


Thich Nhat Hanh

Liebe
Wie wir sie in unserem HerzGeist nähren können

10 x 15 cm, 192 Seiten, gebunden
€ [D] 16,90   € [A] 17,40
ISBN 978-3-942085-49-6

In jungen Jahren verliebte sich der heute weltbekannte Zen-Meister und Mönch Thich Nhat Hanh in eine junge Nonne. Jahrzehnte später erzählt er in großer Offenheit von dieser Liebe, von seiner Sehnsucht und seinen inneren Konflikten. Er erkundet das Wesen der Liebe und zeigt, dass Liebe uns stets über uns selbst hinausführt und damit Teil einer tiefgreifenden Praxis werden kann. Im zweiten Teil dieses Buches erläutert er die buddhistischen Lehren, die eine solche Praxis besonders inspirieren.

„Thich Nhat Hanh lehrt uns, wie man auf gute Weise liebt.“ (Natalie Goldberg)

Über den Autor:
Thich Nhat Hanh, vietnamesischer Zen-Meister, Dichter und führender Vertreter eines sozial-engagierten Buddhismus, gehört zu den bekanntesten buddhistischen Lehrern der Gegenwart. Er lehrt weltweit und ist Autor zahlreicher Bücher, die in viele Sprachen übersetzt wurden.



Jiddu Krishnamurti
Das Licht in uns
Über wahre Meditation

Vollständig überarbeitete Neuausgabe
10 x 15 cm, 208 Seiten, gebunden
€ [D] 16,90   € [A] 17,40
ISBN 978-3-942085-44-1

Eine kaum zu überschauende Anzahl von Büchern über Meditation vermittelt, es gehe darum, anhand von Methoden oder Techniken einen stillen Geist oder andere Bewusstseinszustände zu erlangen. Der große indische Weisheitslehrer J. Krishnamurti zeigt die Mängel und Fallstricke einer solchen Vorgehensweise auf. Meditation ist für ihn das Spüren und völlige Erfassen der Gesamtheit des Lebens, ohne auszuwählen. Nur das führt ohne Bemühen und innere Konflikte zu Freiheit und einer Stille des Geistes, in der sich das zeigt, was wahr ist.

„Krishnamurti ist einer der größten Denker unserer Epoche.“ (S.H. der XIV. Dalai Lama auf der Feier zum 100. Geburtstag Krishnamurtis in Madras)

Über den Autor:
Jiddu Krishnamurti (1895 – 1986), geboren in Südindien in einer orthodoxen Brahmanenfamilie, wurde 1910 von der Theosophin Annie Besant zum künftigen „Weltlehrer“ erklärt. Sie wollte in dem jungen Brahmanen den „wiedergeborenen Messias“ erkannt haben. 1929 löste Krishnamurti den eigens für ihn gegründeten theosophischen „Order of the Star“ auf und sagte sich öffentlich von der ihm zugedachten Rolle mit der Begründung los, dass keine Religion, kein Guru, keine Philosophie den Menschen zur Wahrheit führen könne. Auf Vortragsreisen in aller Welt inspirierte er mit seiner von Dogmatismus und Glaubensvorstellungen unabhängigen Sichtweise Tausende von Menschen, darunter namhafte Schriftsteller, Künstler und Pädagogen. Auch heute noch finden seine Bücher weltweit große Resonanz.


Karl-Heinz Brodbeck
Säkulare Ethik
aus westlicher und buddhistischer Perspektive

Originalausgabe
12 x 19 cm, 288 Seiten, gebunden
€ [D] 22,50   € [A] 23,20
ISBN 978-3-942085-45-8

Unsere gemeinsame Welt wird zerrissen von religiösen und weltanschaulichen Gegensätzen. Eine verbindende, globale Ethik gibt es erst in zaghaften Ansätzen. Die Religionen sind ebenso eine Quelle für positive Werte wie für immer neuen Streit. Dieses Buch sucht nach einer gemeinsamen Grundlage für eine säkulare Ethik – also eine Ethik, zwar im Gespräch mit Religion und Wissenschaft, aber ohne Bindung an vorausgesetzte Glaubensvorstellungen. Sie knüpft an die westliche Philosophie an und entwickelt aus der buddhistischen Überlieferung eine Ethik ohne Dogma. Der Buddhismus spielt hierin eine besondere Rolle: Seine Philosophie stützt sich nicht auf Glauben, sondern auf klare Erkenntnis. Im Zentrum steht eine allgemein-menschliche Erfahrung: Die gegenseitige Abhängigkeit aller Dinge. Diese Tatsache bildet die Grundlage für die hier entwickelte Mitgefühlsethik.
Ein gemeinsamer Ausgangspunkt für eine säkulare Ethik lässt sich finden, wenn dogmatische Vorstellungen in Religion, Wissenschaft und Philosophie erkannt und als private Überzeugung zwar toleriert, bei ethischen Argumenten aber ausgeklammert bleiben. Auch der Buddhismus kann erst dann eine Grundlage für die säkulare Ethik bieten, wenn einige seiner tradierten Vorstellungen kritisch überprüft werden. Besonders die Karmalehre bedarf hier einer Reform. Die hier vorgestellte Ethik weist schließlich auch über den weltlich-säkularen Inhalt hinaus: Durch eine grundlegende Theorie des Bewusstseins und den Versuch einer Antwort auf „letzte Fragen“ nach einer universellen Gerechtigkeit und ein Leben nach dem Tod.

Über den Autor:
Dr. Karl-Heinz Brodbeck war bis 2014 Professor für Volkswirtschaftslehre, Statistik und Kreativitätstechniken an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FH) und an der Hochschule für Politik an der Universität München. Er ist Dharma-Praktizierender seit 35 Jahren; Vorsitzender des Kuratoriums der Fairness-Stiftung, Frankfurt a. M., Mitglied des wissenschaftlichen Beirats im Tibethaus, Frankfurt a. M., Kooperationspartner der Finance & Ethics Academy, Diex (Kärnten); Autor von 22 Büchern und zahlreichen Aufsätzen in internationalen Fachzeitschriften und Sammelbanden. In der edition steinrich erschien 2011 Buddhistische Wirtschaftsethik: Eine Einführung.
www.khbrodbeck.homepage.t-online.de/


Grace Schireson
ZenFrauen
Jenseits von Teedamen, Eisernen Jungfrauen und Macho-Meisterinnen

12 x 19 cm, 416 Seiten, gebunden
€ [D] 24,90   € [A] 25,60
ISBN 978-3-942085-41-0

Heroische Männlichkeit hat lange Zeit das Bild von Zen geprägt. Und doch hat es immer auch Frauen gegeben, die Zen gelehrt und verkörpert haben. Sie gerieten jedoch in Vergessenheit, ihre Namen wurden aus den Übertragungslinien gelöscht, ihre Leistungen geschmälert. Die Lebensgeschichten und Lehren vieler dieser ZenFrauen ans Licht geholt zu haben und uns zugänglich zu machen ist das große Verdienst der amerikanischen Zen-Lehrerin Grace Schireson. Sie spannt den Bogen zudem bis weit in die Gegenwart und zeigt, wie die weiblichen Stimmen des Zen eine spirituelle Praxis inspirieren können, die der Vielfalt moderner Lebensweisen gerecht wird.

„Grace Schireson hat die Frauen des Zen aus den Anmerkungen und Fußnoten herausgeholt, in denen sie bislang ein Schattendasein führten … Ihr Buch ist so wichtig, weil es nicht nur das Leben von Zen-Lehrerinnen, Nonnen und anderen ZenFrauen der vergangenen Jahrhunderte beschreibt, sondern auch aufzeigt, was uns diese Frauen heute als Vorbilder für unsere eigene Zen-Praxis lehren können und wie jene dadurch bereichert, transformiert und neu belebt werden kann.“ (Aus dem Vorwort von Linda Myoki Lehrhaupt, Zen-Lehrerin)

„Ein einzigartiges, eindringliches Buch von großer Tiefe und Klarheit.“
(Joan Halifax, Äbtissin des Upaya Zen Center)

Über die Autorin:
Myoan Grace Schireson, 1946 in Los Angeles geboren, ist ordinierte Zen-Priesterin in der Shunryu-Suzuki-Linie. Dharma-Übertragung erhielt sie von Sojun Mel Weitsman, dem Abt des Berkeley Zen Center. Keido Fukushima Roshi, Abt des Tofukuji in Kyoto, autorisierte sie, Koans zu lehren. Als klinische Psychologin arbeitete sie mit Kindern, Familien und Frauengruppen. Seit 1995 lebt sie in North Fork in Kalifornien, wo sie verschiedene Zen-Gruppen initierte und leitete. Sie ist Äbtissin des Zen-Retreat-Zentrums Empty Nest Zendo und Mitbegründerin des Shogaku Priests Ongoing Training Institute. Myoan Grace Schireson ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne und vier Enkelkinder.


Karl Brunnhölzl
Das Herzinfarkt-Sutra
Ein neuer Kommentar zum Herz-Sutra

12 x 19 cm, 304 Seiten, gebunden
€ [D] 22,50   € [A] 23,20
ISBN 978-3-942085-42-7

Die radikale Botschaft des Herz-Sutra, eines der berühmtesten Texte des Buddhismus, ist ein Angriff auf alles, was uns lieb und teuer ist: unsere Schwierigkeiten, die Welt, wie wir sie kennen, und sogar die Lehren des Buddha selbst. Die Überwindung unserer Angst, lehrt der Buddha, ist nicht dadurch zu erreichen, dass wir uns verschließen oder Mauern um uns errichten, sondern nur indem wir uns öffnen, um die trugbildhafte Natur von allem, was wir fürchten – uns selbst inbegriffen – zu verstehen. In seinen Kommentaren führt Karl Brunnhölzl durch dieses „verrückte“ Sutra zu der Weisheit und dem Mitgefühl, die seinen Kern ausmachen.

„Wir können uns glücklich schätzen, Lehrer von Karls Scharfsinn in der wachsenden Schar inspirierender westlicher buddhistischer Lehrer zu haben.“ (Dzogchen Ponlop, Autor von Rebell Buddha und Der Geist überwindet den Tod)

Über den Autor:
Karl Brunnhölzl wurde von Dzogchen Ponlop Rinpoche der Titel eines Khenpo verliehen. Er arbeitet als Übersetzer, Dolmetscher und Lehrer für die Tsadra Foundation, Nalandabodhi und das Nitartha Institute. Er ist der Autor und Übersetzer von The Center of the Sunlit Sky, Luminous Heart und Gone Beyond.


Karmapa Ogyen Trinley Dorje
Das edle Herz
Die Welt von innen verändern

Mit einem Vorwort des Dalai Lama
12 x 19 cm, 264 Seiten, gebunden
€ [D] 19,90   € [A] 20,50
ISBN 978-3-942085-39-7

Hier ein Trailer zum Buch und wie es zustande kam:

http://youtu.be/1s0Gk0IgBBU

Auch als eBook ISBN 978-3-942085-40-3, € [D] 14,99

Wir Menschen sind in allen Aspekten unseres Lebens voneinander abhängig. Nur deshalb können wir die Probleme, mit denen wir konfrontiert sind – im persönlichen, sozialen und ökologischen Bereich – dadurch verändern, dass wir unsere Einstellungen und Verhaltensweisen verändern. Der Karmapa zeigt, was Menschlichkeit im Zeitalter der Globalisierung konkret bedeutet und von uns fordert. Er ermutigt uns, Visionen einer besseren Welt zu schaffen und uns Schritt für Schritt an deren Verwirklichung zu machen, getragen von dem edlen Herzen, das uns allen innewohnt. Ein zutiefst Mut machendes Buch!

„Dies ist kein Buch über buddhistische Theorie und Praxis, sondern über unsere Erfahrungen als menschliche Wesen. Was uns eint, ist unsere Sorge um unser Leben und unsere Erde. Auf diesem gemeinsamen Fundament können wir uns in Freundschaft treffen.“ (Der Karmapa)

„Dieses Buch ist ein gutes Beispiel für den konstruktiven Beitrag, den buddhistische Ideen zu aktuellen Diskussionen liefern können. Ich bin sicher, dass diejenigen, die versuchen, diese Anregungen im eigenen Leben auszuprobieren, nicht nur glücklichere Menschen werden, sondern zu einer glücklicheren und friedlicheren Welt im 21. Jahrhundert beitragen.“ (Aus dem Vorwort des Dalai Lama)

Über den Autor:
Der 17. Karmapa, Ogyen Trinley Dorje, ist einer der hochrangigsten Würdenträger im tibetischen Buddhismus und Oberhaupt der Karma-Kagyu-Tradition. 1985 im entlegenen Bergland der tibetischen Hochebene in eine nomadische Familie hineingeboren, wurde er mit sieben Jahren als Reinkarnation des 16. Karmapa entdeckt. 1992 im Kloster Tsurphu in Zentraltibet formell inthronisiert, floh er mit 14 Jahren nach Dharamsala (Indien), wo er bis heute in der Nähe seines Mentors, S. H. des Dalai Lama lebt. Er spielt eine zunehmend wichtige, innovative Rolle bei der Bewahrung der tibetischen Kultur, indem er Themen wie Ökologie, Ernährungsgerechtigkeit, Frauendiskriminierung und Geschlechteridentitäten einbezieht. Dadurch vermag er eine Brücke zu schlagen zur westlichen Kultur und ist mittlerweile zu einem spirituellen Hoffnungsträger für Ost und West geworden.


Christian Herwartz mit Sabine Wollowski
Brücke sein
Vom Arbeiterpriester zum Bruder

Mit einem Vorwort von Klaus Mertes, Autor von Verlorenes Vertrauen: Katholisch sein in der Krise
12 x 19 cm, 192 Seiten, gebunden
€ [D] 17,90   € [A] 18,40
ISBN 978-3-942085-31-1

Christian Herwartz hat sich als Jesuit nie hinter Klostermauern zurückgezogen. Er hat als Arbeiter in Fabriken gearbeitet und die mittlerweile weit über Berlin hinaus bekannt gewordene Wohngemeinschaft in der Naunynstraße in Kreuzberg gegründet, in der er seit mehr als 35 Jahren lebt; er engagiert sich in der Arbeit mit Flüchtlingen sowie anderer, gesellschaftlich wenig geduldeter Menschen; er unterstützt durch Exerzitien auf der Straße Menschen darin, ihrer inneren Stimme, ihrer Sehnsucht zu folgen und sie mehr zu leben. Und er beteiligt sich an der Aufarbeitung des sexuellen Machtmissbrauchs an Kindern und Jugendlichen in christlichen Institutionen und darüber hinaus.

In seinem neuen, sehr persönlichen Buch, das in Zusammenarbeit mit Sabine Wollowski entstanden ist, beschreibt er all diese Lebensfacetten als Prozess der Menschwerdung, in dem gesellschaftliches Engagement und Spiritualität eine Einheit bilden. Ein inspirierendes Buch für alle, die an einer offenen, undogmatischen, weltzugewandten Spiritualität interessiert sind. 

Hier ein Kurzvideo mit dem Autor bei YouTube:

http://www.youtube.com/watch?v=JN4Z2HakLWo&feature=youtu.be

Über den Autor und die Autorin:
Christian Herwartz, geb. 1943, lebt seit 1978 in Berlin-Kreuzberg in einer kleinen Gemeinschaft von Jesuiten, die längst zu einer internationalen Wohngemeinschaft geworden ist. Er hat als Arbeiterpriester viele Jahre in Fabriken gearbeitet und engagiert sich heute u. a. für Flüchtlinge, in der Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs bei Kindern und Jugendlichen und im interreligiösen Dialog. Seit Jahren leitet er Exerzitien auf der Straße. Er ist Autor und Mitherausgeber mehrerer Bücher. 2013 erhielt er den Ökumenepreis des Ökumenischen Rats Berlin-Brandenburg.

Sabine Wollowski kennt Christian Herwartz und seine Arbeit seit vielen Jahren. Für Deutschlandradio Kultur hat sie 2012 ein Porträt über ihn gemacht.


Thich Nhat Hanh
Es gibt nichts zu tun
Die Zen-Unterweisungen des Meisters Linji

Anschlusslizenz: O.W. Barth Verlag
12 x 19 cm, 304 Seiten, gebunden
€ [D] 24,90   € [A] 25,60
ISBN 978-3-942085-30-4

Ein Gipfeltreffen des Zen. Der weltberühmte Zen-Meister Thich Nhat Hanh kommentiert die bekannten Unterweisungen des ebenso berühmten chinesischen Zen-Meisters Linji (jap. Rinzai). Einige von dessen knappen, aufrüttelnden Aussprüchen sind längst zu geflügelten Worten des Zen geworden. So der Satz: „Triffst du den Buddha, töte den Buddha.“ Deutlich wird, dass beide Meister vollkommen darin übereinstimmen: Es gibt nichts zu tun, nichts außerhalb von uns zu suchen.


Halten wir also inne in all unserer Geschäftigkeit und erwachen wir zu dem, der oder die wir bereits sind!

Über den Autor:
Thich Nhat Hanh, vietnamesischer Zen-Meister, Dichter und führender Vertreter eines sozial-engagierten Buddhismus, gehört zu den bekanntesten buddhistischen Lehrern der Gegenwart. Er lehrt weltweit und ist Autor zahlreicher Bücher, die in viele Sprachen übersetzt wurden.

 

Kai Romhardt
Slow down your life
Vom Glück der Gelassenheit

Neuausgabe
184 Seiten, gebunden
€ [D] 17,90   € [A] 18,50
ISBN 978-3-942085-15-1

Slow down your life vermittelt die Kunst des achtsamen Innehaltens und Entschleunigens. Diese ermöglicht uns eine neue Einstellung zu Zeit und Geschwindigkeit und unterstützt uns dabei, unser Leben entspannter und selbstbestimmter zu führen. Ein Übungsbuch zu mehr Gelassenheit und Freude im Alltag.
Über den Autor:
Dr. Kai Romhardt, Initiator des Netzwerkes Achtsame Wirtschaft, Unternehmensberater und Meditationslehrer, erschließt in seinen Büchern, Seminaren und Vorträgen das Potenzial der buddhistischen Lehre und Übungspraxis für unser alltägliches Leben und ökonomisches Handeln. Er ist Schüler von Thich Nhat Hanh und Mitglied des Ordens Intersein.



Alan Wallace
Die befreiende Kraft der Aufmerksamkeit

Ein Training

Aus dem Englischen von Susanne Kahn-Ackermann
Anschlusslizenz: O.W. Barth Verlag
12 x 19 cm, 320 Seiten, gebunden
€ [D] 24,90   € [A] 25,60
ISBN 978-3-942085-25-0

Neurowissenschaft und Buddhismus sind mittlerweile in einen fruchtbaren Dialog über das Bewusstsein und die Natur des Geistes getreten. Zu den führenden Persönlichkeiten auf buddhistischer Seite gehört seit Jahren B. Alan Wallace. In diesem Buch zeigt er, wie wir durch ein 12 Stufen umfassendes Aufmerksamkeits-Training, das ursprünglich in einem buddhistischen Kontext entwickelt wurde, die befreienden und heilenden Dimensionen unseres Geistes immer mehr vertiefen und uns nutzbar machen können.

Ein praktisches Handbuch mit klaren Anleitungen und fundiertem theoretischen Hintergrund.

Über den Autor:
B. Alan Wallace beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren intensiv mit dem Buddhismus und war 14 Jahre Mönch und Schüler des Dalai Lama. Er leitet das Institut für Bewusstseinsforschung in Santa Barbara, Kalifornien, und ist Herausgeber und Autor von mehr als 40 Büchern an der Schnittstelle von Wissenschaft und Religion.



Fred von Allmen
Buddhas tausend Gesichter

Legenden und Lehren Erleuchteter

Mit einem Vorwort von Stephen Batchelor
Originalausgabe
12 x 19 cm, 296 Seiten, gebunden
€ [D] 22,50   € [A] 23,20
ISBN 978-3-942085-26-7

Buddhas tausend Gesichter
schildert das Ringen um Erleuchtung und die Triumphe befreiender Erkenntnis großer buddhistischer Heiliger. Von Buddha und seinen bekanntesten Schülerinnen und Schülern bis zu den Gelehrten und Erleuchteten des Mahayana; von den Yoginis und Lamas der tibetischen Schulen bis zu Mönchen der thailändischen Waldklostertradition und burmesischen Vipassana-Meistern; von Königinnen bis zu Vagabunden – gibt uns dieses Buch auch Einblicke in die Lehren der verschiedenen buddhistischen Traditionen.

„So wie die Würde und der Mut eines Nelson Mandela oder einer Aung San Suu Kyi unsere Herzen bewegen, so können die großartigen Lebensgeschichten, die hier erzählt werden, unsere Buddhanatur berühren und Inspiration, Tatkraft und Freude in uns wecken.“ (Jack Kornfield, Autor von „Das weise Herz“)

Über den Autor:

Fred von Allmen widmet sich seit 1970 der buddhistischen Geistesschulung in Asien, Europa und den USA unter Lehrern der Theravada- und der tibetischen Mahayana-Tradition. Sein besonderes Interesse gilt der buddhistischen Psychologie und Philosophie. Er ist Mitbegründer des Schweizer Meditationszentrums Beatenberg und Autor mehrerer Bücher.



Bernard Glassman
Zeugnis ablegen
Buddhismus als engagiertes Leben

Mit einem Vorwort und einem ergänzenden Kapitel von Barbara Wegmüller
Aus dem Englischen von Theo Kierdorf und Hildegard Höhr
Erweiterte Neuausgabe
12 x 19 cm, 272 Seiten, gebunden
€ [D] 22,50   € [A] 23,20
ISBN 978-3-942085-27-4

Bekannt geworden ist der Zen-Meister Bernard Glassman durch die Entwicklung einer spirituellen Praxis, bei der persönliche Befreiung und soziales Engagement aufs engste miteinander verbunden sind. Die von ihm geleiteten Retreats in Auschwitz sind ebenso wie seine Straßenretreats, die Arbeit mit Aidskranken oder Gefangenen, der Aufbau des Greyston Mandala lebendiger Ausdruck seiner Sicht von gelebtem Buddhismus, die er in diesem Buch umfassend beschreibt. Die Neuausgabe dieses Buches enthält ein Kapitel, in dem insbesondere die Weiterentwicklung seiner Arbeit im deutschsprachigen Raum geschildert wird.

Über den Autor:

Bernard Glassman, 1939 in New York geboren, ist Dharma-Nachfolger von Taizan Maezumi Roshi und einer der führenden Vertreter einer sozial engagierten Spiritualität. Er ist Gründer des Zen-Peacemaker-Ordens, eines Netzwerkes, das sich weltweit für Frieden und Gerechtigkeit einsetzt und eine Vielzahl sozialer Projekte inspiriert hat, und der Zen-Peacemaker-Kreise sowie Autor mehrerer Bücher.



Thomas Cleary (Hrsg.)
Die Drei Schätze des Dao
Basistexte der inneren Alchimie

Aus dem Englischen von Ingrid Fischer-Schreiber
Neuausgabe
12 x 19 cm, 352 Seiten, gebunden
€ [D] 24,90   € [A] 25,60
ISBN 978-3-942085-28-1

Die Drei Schätze Vitalität, Energie und Belebender Geist sind die zentralen Konzepte der daoistischen Kunst der Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Auf ihnen basiert unser Leben, unsere Gesundheit und unsere körperliche und geistige Entwicklung. Sie sind die Grundpfeiler jener von daoistischen Weisen entwickelten Übungswege, die bei uns im Westen so großes Interesse finden. Für alle, die sich für diese Lehren und ihre Anwendung in Chinesischer Medizin, den Kampfkünsten, Energiearbeit und meditativer Schulung interessieren, ist dieses Buch eine unerschöpfliche Inspirationsquelle.

Über den Autor:
Thomas Cleary gehört weltweit zu den führenden zeitgenössischen Vermittlern von Weisheitstexten alter Kulturen. Er promovierte in ostasiatischen Sprachen an der Harvard University und forschte und lehrte zu asiatischer Philosophie und Kultur an Universitäten in den USA und Japan, u. a. an der renommierten Kyoto-Universität. Erst durch Clearys Übersetzungen aus dem Chinesischen konnte der spirituelle Gehalt des Taoismus einem größeren Publikum im Westen überhaupt zur Kenntnis gebracht werden.
 



Wilfried Reuter
Zusammen aufwachen
Buddhistische Weisheit für glückliche Beziehungen
 
Originalausgabe
mit CD mit geleiteten Meditationen
208 Seiten, gebunden
€ [D] 19,90   € [A] 20,50
ISBN 978-3-942085-21-2
 
Können Liebesbeziehungen glücklich machen? Wie lassen sich Sexualität und Spiritualität verbinden? Und welche Wege führen heraus aus Beziehungsfrust und Einsamkeit? Wilfried Reuter schlägt in seinem neuen Buch einen radikalen
Perspektivwechsel vor: Glück in der Liebe erreichen wir nicht, indem wir nach dem perfekten Partner suchen und vollkommene Zweisamkeit anstreben. Nur wenn wir aus der eigenen inneren Fülle schöpfen, können wir uns selbst und einander wirklich verstehen. Mit Hilfe vieler Beispiele und Übungen zeigt Reuter: Unser Bedürfnis nach Zweisamkeit speist sich aus einer viel tieferen Sehnsucht nach Verbindung. Dieser Sehnsucht gilt es, auch in schwierigen Zeiten treu zu bleiben. Beziehungen machen glücklich, wenn sie zu Bewusstheit und Verbundenheit führen. Dann können wir tatsächlich „zusammen aufwachen“.
 
Über den Autor:
Wilfried Reuter ist spiritueller Leiter des Lotos-Vihara-Meditationszentrums in Berlin-Mitte. Von der Ehrw. Ayya Khema wurde er beauftragt zu unterrichten. In seine alltagsnahe Lehre integriert er seine Erfahrungen als Frauenarzt. Umgekehrt fließt sein spirituelles Wissen in seine Arbeit ein.

 
 
 
Chögyam Trungpa
Über Kunst
Wahrnehmung und Wirklichkeit
 
Lizenzausgabe
mit zahlreichen Abbildungen
288 Seiten, gebunden
€ [D] 19,90   € [A] 20,50
ISBN 978-3-942085-22-9
 
Jede wahre Kunst trägt in sich das Potenzial der Befreiung und des Erwachens, das gilt für östliche wie westliche Kunst gleichermaßen. Sie ist eine Form der Meditation; vollzieht sich aus einer Haltung der Spontaneität und Egolosigkeit im kreativen Prozess heraus. Ihre Prinzipien lassen sich auch auf das Alltagsleben übertragen; jede Aktivität ist eine Gelegenheit, mit offenen Sinnen in der Welt zu sein und sich dahinein zu entspannen – so Chögyam Trungpa, einer der einflussreichsten tibetisch-buddhistischen Lehrer des 20. Jahrhunderts.
Zeit seines Lebens war er sehr an Kunst und Kreativität sowie deren Verhältnis zu Spiritualität und Psychologie interessiert. Auch hat er selbst künstlerisch gearbeitet. „Über Kunst“ enthält seine Auffassungen über Kunst und den künstlerischen Schaffensprozess erstmals in deutscher Sprache.
 
Über den Autor:
Chögyam Trungpa (1940–1987) war einer der bedeutendsten buddhistischen Lehrer unserer Zeit. Er begründete Shambhala International und die Naropa Universität in Boulder, Colorado – die erste buddhistische Universität der westlichen Welt. Seine Lehren beeinflussten u. a. die amerikanische zeitgenössische Kunst und Psychologie. Von ihm sind zahlreiche Bücher in viele Sprachen übersetzt worden.
 
 
 
Kazuaki Tanahashi, Friederike Boissevain
Hoher Himmel, Großer Wind

Leben, Gedichte und Kalligraphie des Zen-Meisters Ryokan
 
Originalausgabe, erscheint April 2012
mit zahlreichen Abbildungen und Kalligraphien
208 Seiten, gebunden
€ [D] 19,90   € [A] 20,50
ISBN 978-3-942085-23-6
 
Ein weltbekannter japanischer Kalligraph und Gelehrter sowie eine deutsche Zen-Praktizierende und Gedichte schreibende Ärztin widmen sich gemeinsam dem Leben, den Gedichten und Kalligraphien Daigu Ryokans (1758–1831), eines bis heute hochgeschätzten japanischen Künstlers und Zen-Meisters. Ihr Buch enthält zahlreiche erstmals ins Deutsche übersetzte Gedichte und geht auch auf das kalligraphische Werk Ryokans ein. Die Schilderung seiner Lebensumstände und Würdigung seiner Persönlichkeit erhellen, warum Ryokan uns nicht nur durch seine Gedichte heute noch berührt, sondern auch durch seine Weise, den Herausforderungen des Lebens zu begegnen.
 
Über die Autorin und den Autor:
Kazuaki Tanahashi, 1933 in Japan geboren, lebt seit über 20 Jahren als Kalligraph,
Übersetzer, Maler und Friedensaktivist in den USA. Er hat weltweit Einzelausstellungen, ist Autor von mehr als zwanzig Büchern und lehrt regelmäßig auch in den deutschsprachigen Ländern.
Friederike Boissevain arbeitet als Ärztin und Übersetzerin und hat 2010 ihren ersten Gedichtband veröffentlicht.
 
 
 
 
Joachim Wetzky
iBuddhismus
Kreative Bodhisattvas zwischen Facebook und Hingabe
 
Originalausgabe, erscheint April 2012
240 Seiten, gebunden
€ [D] 9,90   € [A] 10,20
ISBN 978-3-942085-24-3
 
Wir leben in einer Zeit dramatischer Umbrüche und globaler Herausforderungen. Welche Rolle kann der Buddhismus bei uns im Westen in diesem gesellschaftlichen Wandlungsprozess einnehmen? Joachim Wetzky zeigt in seinem Buch, dass es mehr denn je zwischen den zeitlosen Lehren und den kulturbedingten Ausdrucksformen zu unterscheiden gilt. Er beschreibt Facetten eines zeitgemäßen Buddhismus, der auf die drängenden Probleme von heute neue Perspektiven zu weisen und frische Antworten zu geben vermag. Gefragt sind wir alle, als moderne Bodhisattvas Achtsamkeit und Mitgefühl in die Welt hineinzutragen, an kreativen Lösungen mitzuarbeiten – und uns einzumischen.
 
Über den Autor:
Joachim Wetzky, 1973 geboren, arbeitet als Coach und Diplom-Psychologe in Berlin, ist engagierter Blogger und Facebook-Aktivist, verheiratet und Vater zweier Söhne. Sein großes Anliegen ist die Entwicklung eines integralen Buddhismus.
 
 
 
Tsedroen und Thea Mohr (Hrsg.)
Mit Würde und Beharrlichkeit
Die Erneuerung buddhistischer Nonnenorden
 
Deutsche Erstausgabe
528 Seiten, gebunden, mit Lesebändchen
€ [D] 14,90   € [A] 15,40
ISBN 978-3-942085-17-5
 
Der Buddha gründete vor über 2500 Jahren nicht nur einen Mönchs- sondern auch einen Nonnenorden. Heute dagegen wird Frauen im Theravada-Buddhismus wie im tibetischen Buddhismus das Recht, ein Leben als vollordinierte Nonne zu führen, verwehrt. Mit Würde und Beharrlichkeit enthält die wichtigsten Beiträge eines internationalen Kongresses zum Thema Erneuerung buddhistischer Nonnenorden, der 2007 unter der Schirmherrschaft des Dalai Lama in Hamburg stattfand.
 
Über die Herausgeberinnen:
Thea Mohr studierte Wirtschaftswissenschaften, Indologie, Theologie und vergleichende Religionswissenschaft. Seit 1994 ist sie Dozentin für religiöse Studien an der Goethe-Universität Frankfurt.
Bhikshuni Jampa Tsedroen (Carola Roloff) lehrt am Tibetischen Zentrum in Hamburg buddhistische Philosophie und ist an der Universität Hamburg Dozentin und Forschungsstipendiatin mit dem Spezialgebiet der Ordination von Nonnen und Frauen im Buddhismus. 1985 wurde sie in Taiwan voll ordiniert.
 

Wilfried Reuter
Die Medizin des Buddha
Was Heilung bedeutet

Originalausgabe
112 Seiten, gebunden, 10 x 15 cm
€ [D] 12,90   € [A] 13,30
ISBN 978-3-942085-20-5
 
Heilung ist weit mehr als körperliche Gesundung. Sie umfasst unser gesamtes Menschsein und bedeutet, in tiefem Frieden mit uns und unserem Leben zu sein. Heilung ist uns selbst dann noch möglich, wenn wir körperlich nicht mehr gesunden können Wie wir den Weg der Heilung und Akzeptanz mit Zuversicht und Vertrauen gehen können, beschreibt Wilfried Reuter mit vielen Beispielen und konkreten Anregungen in seinem neuen Buch.
 
Über den Autor:
Dr. Wilfried Reuter wurde 1952 in Nordhessen geboren. Seit über 30 Jahren praktiziert er regelmäßig Meditation. Inspiriert wurde er u. a. durch die Lehren von Sri Ramana Maharshi. Anfang der 90er Jahre begegnete er der Ehrwürdigen Ayya Khema. Sie wurde zu seiner wichtigsten Lehrerin. Von ihr wurde er 1996 beauftragt, in Berlin ein Meditationszentrum aufzubauen und Meditierende anzuleiten. Er ist der spirituelle Leiter von Lotos-Vihara, einem Zentrum in der Mitte Berlins. In seinem Beruf verbindet er spirituelle Erfahrung mit der Tätigkeit und den Aufgaben eines Frauenarztes in Berlin-Kreuzberg.

Wilfried Reuter
Weck den Buddha in dir
Wege zu innerer Stärke

Mit CD 
208 Seiten, gebunden 
€ [D] 19,90   € [A] 20,50
ISBN 978-3-942085-08-3

Buddhistischer Lehrer, niedergelassener Arzt, Geburtshelfer und Sterbebegleiter: Wilfried Reuter steht mitten im Leben. Mit großem Gespür für die Schwierigkeiten des Alltags weist er in diesem Buch den Weg zu den Kräften, die in jedem Menschen schlummern. Eine Fülle an Beispielen und überraschende Perspektivwechsel machen deutlich: Wer Zugang zu diesen inneren Kraftquellen findet, wird Angst und Selbstzweifel hinter sich lassen, sich selbst und anderen mit mehr Mitgefühl begegnen und weniger abhängig sein von den Glücksfällen und Schicksalsschlägen, die das Leben unweigerlich bereit hält.

Über den Autor:
Dr. Wilfried Reuter wurde 1952 in Nordhessen geboren. Seit über 30 Jahren praktiziert er regelmäßig Meditation. Inspiriert wurde er u. a. durch die Lehren von Sri Ramana Maharshi. Anfang der 90er Jahre begegnete er der Ehrwürdigen Ayya Khema. Sie wurde zu seiner wichtigsten Lehrerin. Von ihr wurde er 1996 beauftragt, in Berlin ein Meditationszentrum aufzubauen und Meditierende anzuleiten. Er ist der spirituelle Leiter von Lotos-Vihara, einem Zentrum in der Mitte Berlins. In seinem Beruf verbindet er spirituelle Erfahrung mit der Tätigkeit und den Aufgaben eines Frauenarztes in Berlin-Kreuzberg.

 

Charlotte Joko Beck
Einfach Zen

Neuausgabe
368 Seiten, gebunden
€ [D] 22,50   € [A] 23,20 
ISBN 978-3-942085-18-2
 
Als eine Pionierin in der Entwicklung des Zen im Westen integriert Charlotte Joko Beck in die Zenpraxis Aspekte westlicher Psychologie. Sich zu öffnen für alle Erfahrungen, seien sie freudvoll oder schmerzhaft, ist der Weg zur Befreiung von begrenzenden Gedanken- und Verhaltensmustern, der Weg, das Leben so zu sehen, wie es ist. Das ist der Weg des Zen.
 
Über die Autorin:
Charlotte Joko Beck, Dharmanachfolgerin von Taizen Maezumi Roshi, gründete 1983 das San Diego Zen Center und 1995 die Ordinary Mind Zen School. 2010 zog sie sich als Lehrende zurück. Ihre Bücher Everyday Zen und Nothing special wurden zu Bestsellern.
 
 
 
Bhante S. Dhammika
Broken Buddha
Plädoyer für einen neuen Buddhismus
 
Erstausgabe
Erscheint April 2011
288 Seiten, gebunden
€ [D] 9,90      € [A] 10,20
ISBN 978-3-942085-12-0
 
Der Blick von Westlern auf die buddhistischen monastischen Traditionen Asiens ist häufig von romantischen, idealisierenden Vorstellungen getrübt. Die Wirklichkeit ist aber oftmals eine ganz andere. Der australische Mönch Bhante S. Dhammika zeigt anhand seiner jahrzehntelangen Erfahrung in Asien und Europa, wie das starre Festhalten an einem Regelwerk vielfach zu Doppelmoral, Missbrauch und Korruption führt, es mehr um Schein als Sein und eine Praxis des Mitgefühls geht. Sein Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer für einen neuen Buddhismus.
 
Über den Autor:
Der Australier Bhante S. Dhammika ist seit 1976 buddhistischer Mönch in der Theravada-Tradition. Er lebt heute in Singapur und hat zahlreiche Bücher über Buddhismus geschrieben, die teilweise in viele Sprachen übersetzt wurden.
 

 

Ulrich Küstner
Tara Rokpa - Weg zu Freiheit und Mitgefühl

296 Seiten, gebunden 
€ [D] 22,50   € [A] 23,20           
ISBN 978-3-942085-04-5

Der Tara Rokpa-Prozess bietet einen seit mehr als 20 Jahren erprobten Weg zur inneren Reife, der Elemente westlicher Psychotherapie mit Elementen des Buddhismus verbindet. Entwickelt wurde er von dem tibetischen Meditationslehrer Akong Rinpoche in Zusammenarbeit mit westlichen PsychotherapeutInnen. Ulrich Küstner stellt in seinem Buch, den von Tara Rokpa angebotenen Entwicklungsweg dar, beschreibt die Phasen des Prozesses und seine Methoden und vermittelt entsprechendes Hintergrundwissen. Geeignet ist das Buch für Menschen, die an Wegen interessiert sind, bei denen spirituelle und psychologische Dimensionen einbezogen sind oder die sich für den konkreten  Prozess interessieren und mehr über ihn wissen möchten, sowie für erfahrene Tara Rokpa-TeilnermerInnen. >> weiterlesen

Über den Autor:
Dr. med. Ulrich Küstner ist Arzt und Psychotherapeut. Als langjähriger Schüler von Akong Rinpoche, dem Begründer des Tara Rokpa-Prozesses, ist er einer der Seniortherapeuten des Tara Rokpa in Europa.

 

Bernard Glassman
Rick Fields
Anweisungen für den Koch
Lebensentwurf eines Zen-Meisters
Aus dem Amerikanischen von Theo Kierdorf und Hildegard Höhr

Aktualisierte Neuausgabe
224 Seiten, gebunden
€ [D] 19,90      € [A] 20,50
ISBN 978-3-942085-05-2

Bernard Glassman hat in diesem Buch die Essenz des Zen-Buddhismus und seiner praktischen Erfahrungen destilliert und ein Handbuch für die spirituelle, soziale und unternehmerische Praxis geschrieben. Er entwickelt ein ganzheitliches Lebensmodell, das spirituelle Entwicklung, unvoreingenommenes Lernen, sinnvoller Lebenserwerb, soziales Engagement und das Leben in Gemeinschaft umfasst und integriert.

Über den Autor:
Bernard Glassman, Dharma-Nachfolger von Taizan Maezumi Roshi, ist einer der führenden Vertreter einer sozial engagierten Spiritualität. Er ist Gründer des Zen-Peacemaker-Ordens, eines spirituellen Netzwerks, das sich weltweit für Frieden und Gerechtigkeit einsetzt und eine Vielzahl sozialer Projekte inspiriert hat.

 

Fred von Allmen
Mit Buddhas Augen sehen
Buddhistische Meditation und Praxis

Aktualisierte Neuausgabe
320 Seiten, gebunden
€ [D] 22,50    € [A] 23,50            
ISBN 978-3-942085-01-4

„Mit Buddhas Augen sehen ist ein zeitgemäßer und ungemein wertvoller Beitrag zur Integration der Lehre Buddhas in unsere Gesellschaft. Fred von Allmen entwirft in diesem Buch eine Vision, in der intensive Meditation und mitfühlendes gesellschaftliches Engagement keine Widersprüche, sondern gegenseitig sich ergänzende Aspekte eines ganzheitlichen Lebens sind“ Stephen Batchelor
„Ein bedeutender Beitrag zum Buddhismus im Westen.“ Jack Kornfield

Über den Autor:
Fred von Allmen widmet sich seit 1970 der buddhistischen Geistesschulung in Asien, Europa und den USA unter Lehrern der Theravada- und der tibetischen Mahayana-Tradition. Sein besonderes Interesse gilt der buddhistischen Psychologie und Philosophie. Er ist Mitbegründer des Schweizer Meditationszentrums Beatenberg. 


 

Sylvia Wetzel
Das Herz des Lotos
Frauen und Buddhismus

Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe
288 Seiten, gebunden
€ [D] 19,90    € [A] 20,50
ISBN 978-3-942085-02-1

Sylvia Wetzel stellt in diesem Buch zentrale Lehren des Buddhismus dar und beschreibt die Fallen, in die wir geraten, wenn wir bei unserer Beschäftigung mit dieser Tradition unseren kulturellen Hintergrund und unser Geschlecht nicht berücksichtigen. Wir können nur dann zeitgemäße Formen für traditionelle buddhistische Lehren und Übungen finden und schaffen, wenn wir das darin vermittelte Menschenmodell gründlich untersuchen und dabei unser Geschlecht nicht vergessen oder verleugnen.  Die Autorin stellt in diesem Buch Thesen und Übungen vor, die heutige Frauen (und Männer) auf ihrem Weg zu innerer und äußerer Freiheit unterstützen. Die Autorin hat das Buch für diese Neuausgabe aktualisiert und um ein Kapitel erweitert.

Über die Autorin:
Sylvia Wetzel befasst sich seit 1968 mit unterschiedlichen Wegen zur psychologischen und politischen Befreiung und seit 1977 mit dem  Buddhismus. Ihre Ausbildung erhielt sie vor allem in der tibetischen Tradition und lebte zwei Jahre als buddhistische Nonne. Fünfzehn Jahre arbeitete sie im buddhistischen Dachverband DBU. Sie ist Gründerin und Vorsitzende der Buddhistischen Akademie. Mit ihrem kritischen Blick auf Kultur und Geschlechterrollen in Ost und West ist die Publizistin und Meditationslehrerin eine Pionierin des Buddhismus in Europa.

 

Thich Nhat Hanh
Das Diamantsutra
Der Diamant, der die Illusion durchschneidet

Neuausgabe
200 Seiten, gebunden, 10 x 15 cm
€ [D] 16,90   € [A] 17,40
ISBN 978-3-942085-16-8
 
Das Diamantsutra gehört zu den wichtigsten Weisheitstexten des Mahayana-Buddhismus. Thich Nhat Hanh erläutert in seinem Kommentar dessen zentralen Konzepte und verdeutlicht deren konkrete Bedeutung für unsere heutige Zeit.
 
Über den Autor:
Thich Nhat Hanh, vietnamesischer Zen-Meister, Dichter und führender Vertreter eines sozial-engagierten Buddhismus, gehört zu den bekanntesten buddhistischen Lehrern der Gegenwart. Er lehrt weltweit und ist Autor zahlreicher Bücher, die in viele Sprachen übersetzt wurden.

 

Annabelle Zinser
Herzenswege

Meditationen zur Heilung und Transformation

Mit CD im MP3-Format
192 Seiten, gebunden 
€ [D] 19,90   € [A] 20,50
ISBN 978-3-942085-09-0

Aus ihren langjährigen Erfahrungen als buddhistische Lehrerin in der Tradition von Thich Nhat Hanh hat Annabelle Zinser Meditationen für eine Vielzahl von Lebenslagen und emotionalen Problemfelder entwickelt und in diesem Buch versammelt. In diesen einfachen, alltagsbezogenen Meditationen verbindet sich die Achtsamkeit für den Atem mit der Achtsamkeit für das jeweilige Thema. Daraus erwächst die heilsame Kraft des gegenwärtigen Moments, und es kann sich auch das Schwierige und Leidvolle in unserem Leben in Heilsames und Freudvolles umwandeln.

Über die Autorin:
Annabelle Zinser, 1948 in Schwaben geboren. Nach ihrem Staatsexamen in Geschichte und Politik arbeitete sie als Familienhelferin in Berlin, absolvierte dann eine Ausbildung in Klassischer Massage und Yoga und arbeitete lange Jahre in diesen Bereichen.
Erstes Meditationsseminar 1982 bei Sylvia Wetzel. Auf einer Indienreise nahm sie 1988 an einem Vipassana-Meditations-Retreat unter der Leitung des Meditationslehres S. N. Goenka teil, und kurz darauf lernte sie im Waldhaus am Laacher See die deutsch-amerikanische Vipassana-Lehrerin Ruth Denison kennen, die lange Jahre ihre „Herzenslehrerin“ war. Von Ruth Denison bekam Annabelle Zinser die Erlaubnis, den Dharma zu lehren.
1992 begegnete sie erstmals Thich Nhat Hanh anlässlich des Europäischen Buddhistischen Kongresses in Berlin. Ab 2000 hielt sie sich regelmäßig in seinem Kloster Plum Village bei Bordeaux/Frankreich auf. 2003 trat sie dem Intersein-Orden bei, und 2004 wurde ihr durch Thich Nhat Hanh die „Dharmalampe“ übertragen, das heißt die Autorisierung, in seiner Tradition zu lehren. Ab 2002 baute sie die „Quelle des Mitgefühls“, ein buddhistisches Übungszentrum in der Tradition Plum Villages in Berlin-Hermsdorf mit auf. Von Thich Nhat Hanh wurde ihr die Leitung des Zentrums übertragen. 

 

Akong Rinpoche
Den Tiger zähmen
Selbstheilung aus der Weisheit Tibets

Überarbeitete Neuauflage
240 Seiten, gebunden
€ [D] 19,90    € [A] 20,50
ISBN 978-3-942085-06-9
Akong Rinpoche, hochrangiger Lehrer in der tibetischen Tradition des Buddhismus und Begründer des Tara Rokpa-Prozesses, hat, basierend auf traditionellen buddhistischen Methoden, ein Übungsprogramm entwickelt, mit dem wir an unserem Geist arbeiten und unser inneres Potenzial sowie unsere Selbstheilungskräfte entwickeln können. Im ersten Teil des Buches beschreibt er die Grundprinzipien der buddhistischen Lehre über den Geist, der zweite ist den praktischen Übungen gewidmet, die aufeinander aufbauend ein gutes Rüstzeug für diese Arbeit bieten. Den Tiger zähmen ist auch das Grundlagenbuch des Tara Rokpa-Prozesses.  

Über den Autor:
Akong Rinpoche, 1939 in Kham in Tibet geboren, Meditationsmeister der Karma-Kagyü-Schule, musste 1959 aus Tibet fliehen und kam gemeinsam mit Chögyam Trungpa nach England. Gemeinsam gründeten sie 1967 in Schottland das erste tibetisch-buddhistische Kloster Europas Samye Ling. Akong Rinpoche rief außerdem 1980 mit der Schweizerin Lea Wyler die Hilfsorganisation Rokpa International ins Leben und entwickelte den Tara Rokpa-Prozess.

 

Akong Rinpoche
In Harmonie mit der Erde

Leben aus der Weisheit Tibets

Erstausgabe
bereits erschienen
176 Seiten, gebunden, 10x15 cm 
€ [D] 14,90      € [A] 15,40   
ISBN 978-3-942085-00-7

Wir können die Welt nicht ändern, damit sie unseren Wünschen entspricht. Wir können aber die Art und Weise unseres Erlebens verändern; lernen, auch unter schwierigen Umständen unser Gleichgewicht zu bewahren und wiederherzustellen. Immer wieder unsere Mitte zu finden, uns auszubalancieren in allen Aspekten unseres Lebens ist so wichtig, weil wir nur dann in Harmonie mit uns selbst und der Erde leben können.

Über den Autor:
Akong Rinpoche, 1939 in Kham geboren, hochrangiger Meditationsmeister der Karma-Kagyü-Schule des tibetischen Buddhismus, musste 1959 aus Tibet fliehen und kam gemeinsam mit Chögyam Trungpa nach England. Gemeinsam gründeten sie 1967 in Schottland das erste tibetisch-buddhistische Kloster Europas Samye-Ling. Akong Rinpoche rief außerdem 1980 mit der Schweizerin Lea Wyler die Hilfsorganisation Rokpa International ins Leben und entwickelte den Tara Rokpa-Prozess. Er ist Autor des Buches Den Tiger zähmen, Selbstheilung aus der Weisheit Tibets, das im Herbst 2010 in der edition steinrich in einer überarbeiteten Neuausgabe erschienen ist

Friederike Juen Boissevain
Zeitmuldenlieder
Gedichte aus der Stille

240 Seiten, gebunden
€ [D] 19,90    € [A] 20,50  
ISBN 978-3-942085-10-6
 

„Worte aus der Nische zwischen den Worten. Worte aus dem stellenweise geglückten, oftmals nicht sonderlich geschickten, manchmal missratenen Versuch, ein aufrechtes Leben zu führen. Worte aus einem kleinen , ganz normal traurig-frohen Leben.“ (Friederike Juen Boissevain)

Vor dem Anfang
Weder Wort noch Klang
Nur blaue Weite
Und die leise Fahrt
Durchs Namenlose.

Über die Autorin:
Friederike Juen Boissevain, Internistin, Fachärztin für Krebserkrankungen und Palliativmedizin, praktiziert Zen seit fast drei Jahrzehnten, davon vier Jahre Klosteraufenthalt. Lebt in Schleswig-Holstein und übt hier mit einer freundlichen, kleinen Sangha.

 

Ringu Tulku
Geistestraining
Ein Weg der Transformation
 
Erstausgabe
bereits erschienen
176 Seiten, gebunden, 10x15 cm
€ [D] 14,90      € [A] 15,40
ISBN 978-3-942085-11-3
 
Das siebenstufige Geistestraining ist ein im tibetischen Buddhismus seit Jahrhunderten erprobter Übungsweg, mit dem Geist zu arbeiten, um zu mehr Frieden, Weisheit und Mitgefühl zu gelangen. Es ist ein systematisches, sehr wirksames Training, mit dessen Hilfe Selbstbezogenheit aufgegeben, ego-zentriertes Denken in Mitgefühl, egoistische Gefühle in Altruismus, Begierde in Annehmen und Ärger in Freude umgewandelt werden können.
 
Über den Autor:
Ringu Tulku, 1952 in Osttibet geboren, lebt heute in Sikkim. Er ist Mönch und buddhistischer Gelehrter aller vier großen tibetisch-buddhistischen Schulen. Seit 1990 kommt er regelmäßig nach Deutschland, Europa, den USA, Australien und Asien. Er ist Gründer von Bodhicharya, mit einem Stadtzentrum in Berlin als Hauptsitz von Bodhicharya Deutschland.
 
 

Karl-Heinz Brodbeck
Buddhistische Wirtschaftsethik

Eine Einführung
Überarbeitete und erweiterte Neuauflage
Erscheint April 2011
240 Seiten, gebunden
€ [D] 22,50      € [A)] 23,20
ISBN 978-3-942085-14-4

Andere Formen des Wirtschaftens zu entwickeln, die nicht auf dem Fetisch Wachstum beruhen, sondern auf soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit setzen, ist mehr denn je ein Gebot der Stunde. Solange Unwissenheit, Gier und Aggression die Entscheidungen in Wirtschaft, Politik sowie auf privater Ebene dominieren, werden wir weiter unsere Lebensgrundlagen zerstören. Eine buddhistische Wirtschaftsethik bietet eine fundierte Kritik an herkömmlichen ökonomischen Sichtweisen und leistet einen wichtigen Beitrag, damit buddhistische Prinzipien wie Mitgefühl, Achtsamkeit und Genügsamkeit zu Maßstäben unseres Handelns werden.
 
Über den Autor:
Karl-Heinz Brodbeck, geb. 1948, ist Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, Statistik und Kreativitätstechniken an der FH Würzburg und der Hochschule für Politik München. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt im Bereich der Wirtschaftsphilosophie und der Ethik. Er praktiziert seit über 30 Jahren buddhistische Meditation und beschäftigt sich sehr mit dem Dialog zwischen europäischer und buddhistischer Philosophie. Er ist Autor zahlreicher Bücher.

 

 
Stephen Batchelor
Mit dem Bösen leben
Warum wir das Gute wollen und immer wieder das Böse tun
 
Neuausgabe
224 Seiten, gebunden
€ [D] 19,90   € [A] 20,50
ISBN 978-3-942085-19-9
 
Kaum etwas übt auf die Menschheit größere Faszination aus als das Böse und dessen Widerstreit mit dem Guten. Stephen Batchelor beleuchtet die vielfältigen Facetten dieses kulturprägenden Verhältnisses. Dabei bezieht er sowohl klassische religiöse Sichtweisen (Buddhismus, Christentum etc.) mit ein als auch philosophische, psychologische, mythologische und naturwissenschaftliche. Ein zeitgemäßer Ansatz zu einem radikal anderen Verständnis von Gut und Böse.
 
 
Über den Autor:
Stephen Batchelor, geboren 1953 in Dundee/Schottland, lange Jahre Mönch in der tibetischen und der Zen-Tradition ist einer der großen Querdenker des gegenwärtigen Buddhismus. Er ist Mitbegründer des Sharpham College für buddhistische Studien in Devon, England, leitet weltweit Meditationsretreats und lebt mit seiner Frau Martine in Frankreich. Er ist Autor zahlreicher Bücher.
 
 
 
Stephen Batchelor
Nagarjuna – Verse aus der Mitte
Eine buddhistische Vision des Lebens
 
Erweiterte Neuausgabe (mit der tibetischen Fassung und einer wörtlichen Übersetzung der Verse)
erscheint April 2011
304 Seiten, gebunden
€ [D] 24,90      € [A] 25,60
ISBN 978-3-942085-13-7
 
Nagarjuna gilt als einer der bedeutendsten buddhistischen Denker. Stephen Batchelor hat sein Hauptwerk in eine poetisch zeitgemäße Sprache übersetzt und macht so Nagarjunas Vision einer Freiheit von allen Konzepten und Vorstellungen einem breiten Leserkreis zugänglich. Die Neuauflage des Buches enthält erstmals die tibetische Fassung und eine wortgetreue Übersetzung der Verse als Grundlage der freien, poetischen Fassung.
 
Über den Autor:
Stephen Batchelor, geboren 1953 in Dundee/Schottland, lange Jahre Mönch in der tibetischen und der Zen-Tradition ist einer der großen Querdenker des gegenwärtigen Buddhismus. Er ist Mitbegründer des Sharpham College für buddhistische Studien in Devon, England, leitet weltweit Meditationsretreats und lebt mit seiner Frau Martine in Frankreich. Er ist Autor zahlreicher Bücher.